Kostenlose Stockfotos - das sind die Nachteile

Viele Plattformen bieten mittlerweile kostenlose Stockfotos mit einer CC0-Lizenz an. Die CC0-Lizenz kurz für Creative Commons (Kreatives Gemeingut) birgt aber auch einige Gefahren. 

Was sind CC0-Lizenzen?

Eigentlich verbirgt sich hinter Creative Commons eine gemeinnützige Organisation, die es sich zur Aufgabe gemacht hat für Urheber Standard-Lizenz-Verträge zur Verfügung zu stellen. Das ist erstmal eine gute Sache, so können Urheber nämlich ganz einfach Nutzungsrechte an ihren Werken an die Öffentlichkeit abgeben. Die Bilder können also nach Lust und Laune verwendet werden.

Und was ist das Problem?

Das Problem an den Plattformen, die Bilder mit CC0-Lizenzen kostenlos zur Verfügung stellen ist aber, dass der Urheber nicht immer der ist, der das Bild auf die Plattform hochgeladen hat. Das kann rechtliche Folgen für Nutzer_Innen haben, auch wenn Sie das vorher nicht wussten. 

Noch problematischer ist es bei Bildern mit Menschen darauf, weil auch hier nicht nachvollziehbar ist ob die Persönlichkeitsrechte der abgebildeten Menschen beachtet wurden. Es ist nicht klar, ob die abgebildeten Menschen eingewilligt haben, dass ein Foto von ihnen gemacht wird. Das kann eine teure Abmahnung bedeuten!

Welche Plattformen kann ich dann nutzen?

Am besten ist es, wenn Du lizenzierte Bilder kaufst und verwendest. So unterstützt Du den Urheber und bist selber auf der sicheren Seite. Bei 123RF findest Du eine breite Auswahl an Motiven und bleibst auf der sicheren Seite.

Suche nach passenden Bildern.