Fotos sind das A und O der digitalen Welt. Egal ob Print oder Digital, um dein Produkt an zu verkaufen, musst du es visualisieren. Lizenzfreie Bilder können also ein verlockendes Angebot sein. Aber heißt lizenzfrei auch gleich kostenlos? Welche Gefahren verbergen sich dahinter? Hier erfährst du die Schattenseiten von lizenzfreien Bildern.

Urheberrecht: Wem gehört das Bild?

Bilder im Internet sind in der Regel nie kostenlos. Denn in Deutschland gibt es das Urheberrecht (§ 2 Abs. 1 Nr. 5 UrhG bzw. § 72 UrhG). Das bedeutet, dass der*die Schöpfer*in des Bildes die Rechte an diesem Bild hat. Das gilt sowohl für professionelle Bilder als auch für Schnappschüsse. Die einzige Ausnahme ist, wenn der*die Urheber*in auf die Rechte an dem Bild verzichtet. Oder vor mindestens 70 Jahren verstorben ist. Dann gilt das Bild in der Regel als “public domain” (öffentlich frei verfügbar).

Hier gehts zum Bild!

Warnzeichen: Worauf sollte man achten?

Prinzipiell gilt: es gibt keine kostenlosen Bilder im Internet. Du zahlst immer. Die Währung ist aber nicht immer Geld. Manchmal zahlst du auch mit deinen Daten. Wenn du dennoch lizenzfreie Bilder nutzen willst, gibt es einige Warnzeichen auf die du achten solltest:

  • Professionelle Bilder ohne Nennung des Urhebers
  • Professionelle Bilder unter anonymen Profilen
  • Professionelle Bilder, die kostenlos sind
  • Haftung wird in den AGBs der Plattform ausgeschlossen
Hier gehts zum Bild!

Konsequenzen: Was kommt auf dich zu?

Ein Verstoß gegen das Urhebergesetz geht nicht konsequenzlos aus. Wenn du die Rechte vom Urheber nicht wirksam erworben hast und beweisen kannst, dann gilt das als Verstoß. Es können Unterlassungs-, Beseitigung-, Kostenerstattungs- und Schadensersatzansprüche auf dich zukommen. Kostenlose Stockfotoanbieter haben oft Klauseln in ihren AGBs, die die Haftung ihrerseits ausschließen. Die Haftung liegt bei der Person, die die Nutzungshandlung vornimmt. Das heisst, die Verantwortung liegt bei dir. Du haftest für das Nutzen von vermeintlich kostenlosen, lizenzfreien Bildern.

Hier gehts zum Bild!

Fazit

Kostenlose Stockfotoanbieter lassen Nutzer*Innen im Glauben, dass Bilder kostenfrei nutzbar sind. Das stimmt aber in einzelnen Fällen leider nicht. Um auf Nummer sicher zu gehen, solltest Du also stets vor der Nutzung irgendwelcher Bilder aus dem Internet in Erfahrung bringen, wer der*die Urheber*in ist und wer das Bild zu welchen Konditionen nutzen darf. So sparst Du auf jeden Fall die böse (und mitunter teure) Überraschung einer Klage. Auf 123RF findest du lizenzierte Bilder, mit denen du garantiert nicht gegen das Urheberrecht verstößt! Mehr Tipps und Tricks zur Arbeit in der digitalen Welt findest du auf unserem Blog.