kostenlose bilder - lizenzfreie bilder

Wer beruflich oder privat mit Bildern arbeitet ist garantiert schon über den Begriff “lizenzfrei” gestolpert. Vermutlich hat auch jeder schon einmal für ein Projekt online nach einem Bild gesucht. Innerhalb weniger Minuten hat man das perfekte Foto auf Google Images gefunden – unkompliziert und scheinbar kostenlos. Aber sind kostenlose Bilder und lizenzfreie Bilder wirklich dasselbe? Hier erfährst du den Unterschied!

  1. Urheberrecht

In der Regel sollte erstmal nicht davon ausgegangen werden, dass Bilder im Internet kostenlos sind. Denn in Deutschland gibt es das Urheberrecht. Dieses besagt, dass der*die Schöpfer*in des Bildes die Rechte an diesem Bild hat. Eine Ausnahme hierfür gibt es nur, wenn der*die Urheber*in auf die Rechte an dem Bild verzichtet oder vor mindestens 70 Jahren verstorben ist. Dann gilt das Bild in der Regel als “public domain” (öffentlich frei verfügbar). 

2. Lizenziert und Lizenzfrei

Werden Fotos, also zum Beispiel von einem professionellen Fotografen, online zur Verwendung angeboten, musst Du meistens Nutzungslizenzen für das Bild erwerben. Der Fotograf gibt dann vor, in welchem Rahmen das Bild verwendet werden kann. Zum Beispiel für den Druck oder eine Webseite. Spezielle Nutzungen oder mehrfache Verwendung müssen aber gesondert verhandelt werden. Deshalb werden heutzutage der Einfachheit halber die meisten Bilder “lizenzfrei” angeboten. Das bedeutet, dass nur eine einmalige Gebühr bezahlt werden muss, mit der das Foto dann genutzt werden kann. “Lizenzfreie Bilder” bedeutet also nicht gleich “kostenfreie Bilder”. 

3. Sicher ist sicher!

Um auf Nummer sicher zu gehen, solltest Du also stets vor der Nutzung irgendwelcher Bilder aus dem Internet in Erfahrung bringen, wer der*die Urheber*in ist und wer das Bild zu welchen Konditionen nutzen darf. So sparst Du auf jeden Fall die böse (und mitunter teure) Überraschung einer Klage.

Viel Spaß bei der Suche

Suche nach passenden Bildern für dein Projekt.