6 design tipps um online mehr zu verkaufen

Du möchtest Kunden visuell auf Deine Produkte, Sonderangebote und Aktionen aufmerksam machen, um einfach online mehr verkaufen zu können? Du möchtest die Aufmerksamkeit auf spezielle Elemente Deiner Webseite lenken? Natürlich ist nicht jede*r ausgebildete*r Grafikdesigner*in und kann sich jede gewünschte Grafik und digitale Illustration selbst gestalten. Aber mit ein wenig Geduld, Übung und Kreativität lassen sich leicht grafische Hingucker zaubern. Mit der Hilfe von Stockfotos, digitalen Werkzeugen und guten Ideen lässt sich relativ einfach mehr online verkaufen. Hier lernst Du, wie Du Banner und Grafiken wirkungsvoll zu Deinem Vorteil einsetzt.

Verkäufe steigern durch visuelle Highlights

1. Die richtige Größe 

Ein bisschen kann man immer mit den verschiedenen Größen von Bannern experimentieren. Aber meistens gibt es einen guten Grund für standardisierte Größen, denn sie funktionieren einfach am besten. Die gängigen Größen für Banner sind:  

728 x 90300 x 600300 x 250336 x 280

Probiere erstmal aus, welche Größen und Platzierungen am besten für Dein Produkt und Deine Zielgruppe funktioniert. Gelegentlich musst Du Bilder auch für Social Media Plattformen unterschiedlich anpassen. Wie das funktioniert erfährst Du hier

Choose and experiment with different creative sizes and placements to find what works best for your audience.

Beispielgrößen erstellt von tovovan auf 123RF.

2. Die richtigen Farben

Farben sind das A und O der Gestaltung. Deine Farbwahl sollte auf Dein Produkt und Deine Marke abgestimmt sein. Die Farben Deines Banners sollten:

  • sich gegenseitig ergänzen
  • zu Deiner Marke passen
  • und sich nicht mit den Farben der restlichen Webseite beissen.

Die Farbenlehre kann Dir hier von großer Hilfe sein. Grün, zum Beispiel, steht für Wachstum und neue Erkenntnisse. Schwarz dagegen wirkt sehr eindringlich. Achte außerdem auf digitale Trends, um mehr online zu verkaufen.

Boost sales conversions by choosing the right colors for your marketing visuals.

Farbpalette von Olena Zahura.

3. Animationen als Blickfang

Schnell ladende und unaufdringliche Animationen können die Aufmerksamkeit der Nutzer*innen auf sich ziehen und so die Interaktion mit den Inhalten erhöhen. Ein pulsierender oder bewegter Text mit “50% Rabatt” oder eine Animation Deines Produktes ist definitiv ein Hingucker und steigert die Chance, dass die Nutzer*innen damit interagieren.

4. Mache Dich mit digitalen Werkzeugen vertraut 

Bearbeitungsprogramme erlauben es Dir, schnell und unkompliziert Veränderungen an Werbebannern und Grafiken vorzunehmen. Eigne Dir die Grundfunktionen von Bearbeitungsprogrammen wie Pixlr an, um eigenständig Änderungen an Grafiken vornehmen zu können. Werde selbst kreativ. Auch wenn Du ein ganzes Design-Team zur Verfügung hast, ist es immer gut, im Notfall spontan Veränderungen vornehmen zu können. 

5. Nutze Stockfotos 

Stockfotos sind wichtige Werkzeuge, um eine Verbindung zwischen Deinem Produkt und Deiner Zielgruppe aufzubauen. Sie sind außerdem eine zeitsparende und kostengünstige Ergänzung zu Bannern und Grafiken. Benutze sympathische Fotos, die Menschen abbilden, um das Vertrauen Deiner Zielgruppe und potenzieller Kunden zu gewinnen.

6. Erhöhe die User-Interaktion mit Deiner Seite durch Call-to-Action Buttons

Ein “call-to-action” (Engl. “Aufruf zum Handeln”) lässt die Nutzer*innen wortwörtlich wissen: Hier könnt ihr etwas tun. Bietest Du zum Beispiel einen Rabatt an, kreiere einen Button mit der Aufschrift “Hier klicken und sparen”. Oder erstelle einen Text-Button mit “Mehr erfahren”, um die Interaktion der Nutzer*innen mit Deinen Inhalten zu erhöhen. Call-to-action Buttons sind simple aber wirkungsvolle Werkzeuge um Deine Onlineverkäufe zu steigern. 

Call-to-action Buttons von  Igor Dresvyannikov.

Grafiken können auch dazu verwendet werden, die Aufmerksamkeit der Nutzer*innen auf bestimmte Teile Deiner Webseite zu lenken. So zum Beispiel ein “Jetzt kaufen” Button. Folglich gewinnst du durch Call-to-action Buttons, Banner und Grafiken mehr Kontrolle über das Verhalten der Nutzer*innen Deiner Webseite und förderst so auch Deine Verkaufsstrategien.

Viel Spaß bei der Suche

Suche nach passenden Bildern für deine Webseite.